Psychologische Astrologie

Hypnosetherapie

Das Verhältnis des Bewusstseins zum Unbewussten wird häufig mit der Eisberg-Metapher beschrieben. Der kleinste Teil eines Eisberges liegt über der Wasseroberfläche. Dieser sichtbare Teil lässt sich mit unserem Bewusstsein vergleichen. Der große Brocken, welcher unter der Wasseroberfläche liegt, ist auch gemäss Sigmund Freud mit unserem Unterbewusstsein gleichzustellen. 

Hinderliche Prägungen und unangenehme Erfahrungen, genauso wie Potentiale, Fähigkeiten und Ressourcen sind im Unterbewusstsein verborgen. Diese werden oft blockiert von eingefahrenen Strukturen unseres Alltagsdenkens.

In Hypnose oder auch Zustand der Trance genannt, ist ein Zugang zu diesen unbewussten Bereichen möglich. Der in der Hypnosetherapie angestrebte Bewusstseinszustand ist im Grunde unspektakulär und hat keinerlei Gemeinsamkeiten mit den Show Hypnosen, bekannt aus dem Fernsehen. Jeder kennt leichte Trancezustände aus dem Alltag: In Tagträumen, beim Joggen, Tanzen oder vertieft in eine Tätigkeit. Plötzlich stellt man fest, die Zeit komplett vergessen zu haben. 

Zündende Ideen, Geistesblitze oder auch Antworten zu privaten oder geschäftlichen Themen erreichen uns oft frühmorgens, beim joggen oder wenn man entspannt mit anderen Dingen beschäftigt ist. Die Trance ist wie eine verordnete Pause für das Bewusstsein um dem Unterbewusstsein mehr Raum zu geben. 

In der Hypnosesitzung begleitet dich der Therapeut in diesen entspannten Zustand, der es dem Unbewussten ermöglicht, neue Impulse und Lösungen zu finden, die anschliessend auf der bewussten Ebene umgesetzt werden können.

Häufige Fragen

Was ist eine Hynosetherapie?

«Hypnose beschreibt das Umgehen der kritischen Instanz bei selektiv erhöhtem Denken.» (NGH, National Guild of Hypnotists) Hypnose ist ein natürlicher Zustand, welcher sich zwischen Wachsein und Schlaf befindet. In diesem Zustand der Tiefenentspannung ist man besonders empfänglich für Suggestionen. Sie ermöglicht einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein. Hier liegen die tiefen Ursachen von Traumatas, Ängsten, Blockaden und Süchten etc. Hypnose ist ein natürlicher Zustand, welchen wir alle mehrmals täglich erleben, zum Beispiel kurz vor dem Einschlafen oder beim Aufwachen.

Verliere ich während der Hypnose die Kontrolle?

Nein. Es ist nicht möglich, Informationen preiszugeben, die man nicht möchte. Sämtliche Schutzmechanismen bleiben aktiv. Der Klient/-in kann die Therapeutin jederzeit hören und interagieren.

Wie fühle ich mich in der Hypnose?

Es kann sich wie Abtauchen oder Abdriften anfühlen, ein geistiges Wachsein bei gleichzeitiger körperlicher Entspannung, bei der die Aussenwelt nur am Rande wahrgenommen wird. Vergleichbar ist der Moment kurz vor dem Einschlafen, wobei man in der Hypnose nicht komplett in den Schlaf übergehen möchte.

Kann es passieren, dass ich aus der Hypnose nicht wieder aufwache?

Nein, man kann nicht in der Hypnose "stecken bleiben". Der Trancezustand kann jederzeit vom Therapeuten und auch vom Klient/-in selber oder durch einen Reiz von aussen aufgelöst werden. Sollte dieser nicht aufgelöst werden, geht die Hypnose meist in den Schlaf über, aus dem man von selber wieder erwacht.

Ich bin ein sehr rationaler Mensch. Bin ich trotzdem hypnotisierbar?

Die allermeisten Menschen sind hypnotisierbar, allerdings kann der Zustand der Trancetiefe und die Schnelligkeit, mit der ein solcher erreicht wird variieren. Grundsätzlich gibt es aber vorallem 3 Voraussetzungen für eine erfolgreiche Therapie: der Glaube an die Therapie und deren Wirksamkeit, der Wille hypnotisiert zu werden bzw. der Wunsch nach Veränderung und das Vertrauen zum Therapeuten.

Gibt es Kontraindikationen?

Es wird keine Hypnose durchgeführt bei: Menschen die zum Zeitpunkt der Hypnose unter Drogen-/Alkoholeinfluss stehen, akuten Anfallserkrankungen, Psychosen, Schizophrenie, paranoiden Störungen, akuter Selbst-/Fremdgefährdung. Bei Schwangerschaft nur zur expliziten Geburtsvorbereitung. Somatische Beschwerden bedürfen immer zuerst einer medizinischen Abklärung.

Muss zwingend mit der Vergangenheit gearbeitet werden?

Nein. Analytische Vergangenheitsarbeit kann hilfreich sein, ist aber keine Voraussetzung für den Erfolg einer Therapie. Es wird immer gemeinsam mit dem Klient/-in besprochen, welche Methode angewandt werden soll. 

Wie sieht ein Sitzungsverlauf aus?

  • Vorgespräch/Anamnese: Anliegen und Hypnosemethode werden besprochen. 
  • Einleitung in die Hypnose mit anschliessender hypnotherapeutischer Arbeit. 
  • Nachgespräch: Erlebtes kann nachbesprochen oder offene Fragen können geklärt werden. 

Hypnose hilft unter anderem bei: 

  • Ängste und Phobien
  • Zwanghaftes Verhalten
  • Stress, Erschöpfungszustände und Burnout
  • Schlafstörungen
  • Blockaden
  • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten
  • Minderwertigkeitsgefühle
  • Aufarbeitung prägender oder traumatischer Erlebnisse
  • Vergebungsarbeit
  • Trauerbewältigung
  • Suchtherapie (wie Alkohol, Rauchen, Esssucht)
  • Gewichtstherapie (wie Essverhalten, Gewichtsreduktion, Gewichtskontrolle)
  • Schmerztherapie (Schmerzlinderung, Schmerzkontrolle akuter, chronischer Schmerzen)
  • Sporthypnose (Leistungssteigerung, Lösung von Blockaden, Aufbau mentaler Stärke)
  • Kinderhypnose (diverse Anliegen)
  • Und vieles mehr...

Du bist nicht sicher ob die Hypnosetherapie für dich das Richtige sein kann?

Kontaktiere mich gerne unverbindlich per E-Mail oder Telefon.

Hypnosetherapie online

Eine Hypnosetherapie ist auch online möglich. Der Ablauf einer online Hypnosetherapie entspricht im Wesentlichen dem einer persönlichen Sitzung vor Ort im Praxisraum. Online kann die analytische Vergangenheitsbewältigung nicht berücksichtigt werden. Der Fokus in online Hypnosesitzungen liegt auf der Stärkung von Ressourcen und wir arbeiten gemeinsam lösungs- und zukunftsorientiert. 

Traumreise für Kinder

Starke und glückliche Kinder liegen uns Eltern besonders am Herzen. Kinder sind in der heutigen Zeit sehr vielen Reizen ausgesetzt. Es können Sorgen, Ängste, belastende Schlaf- und Lernschwierigkeiten entstehen. 

Die Hypnosetherapie wirkt bei Kindern sehr sanft, schnell und kann sehr effektiv sein. Es ist erstaunlich, wie kreativ die Kinder sind und wie sie genau wissen was ihnen gut tut. 

Gruppen Hypnose

Im Rahmen einer Gruppen Hypnose (5-8 Pers.) werden nach einer Vorstellungsrunde die Möglichkeiten der Hypnosetherapie besprochen. Aus der Vermittlung der Thesen zum Bewusst- & Unterbewusstsein resultiert ein Grundverständnis zur Hypnosetherapie und deren potentiellen Wirkung.
In den beiden Gruppenhypnosen begeben wir uns auf die Suche nach den individuellen, virtuellen "Schalter", die dir nachhaltige Unterstützung ermöglichen. Der erste Schritt zur Veränderung ist getan. 
Gruppenraum in Bern (Foto Symbolfoto)